Beiträge bis zum 04. November 2000 Abmelden | Themenbereiche | Suche
Moderatoren | Registrieren | Profil

Bekos Anglerforum » Rezepte » Beiträge bis zum 04. November 2000 « Zurück Weiter »

Author Message
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Beko

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 07. Oktober, 2000 - 23:06:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

So, der Bereich ist eröffnet!
Hier können wir ja erzählen wie das gerade erprobte gemundet hat!

;-)
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Marion

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Freitag, den 03. November, 2000 - 11:09:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Info zu den Rezepten.

Viele davon habe ich schon ausprobiert, die Quelle ist in meinen Rezeptelinks der 5. Link, 34000 Rezepte.

*schmückmichnixgernemitfremdenfedern*
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Helmut

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Freitag, den 03. November, 2000 - 12:38:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Hundegulasch,eine Spezialität*ggg*
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Rudi

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Freitag, den 03. November, 2000 - 14:18:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Aber nur in China *g*
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Helmut

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Freitag, den 03. November, 2000 - 14:54:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Vielleicht sind wir nach dem Essen sowiso gelb im Gesicht;-)
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Heinz Pawelzik

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Freitag, den 03. November, 2000 - 21:16:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Hallo Leute verd.. ich krieg Hunger echt!!! Muß jetzt erstmal was essen gehen ( schmunzel ) Wenn ich satt bin, gibts ein einfaches aber GUTES Rezept von mir mit Schalentieren.
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Just

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Freitag, den 03. November, 2000 - 23:16:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Lass Dir's schmecken Heinz, oder wie man hier so sagt "an guaden" ...
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Marion

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 00:36:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

und iss schnell bitte! Groll so Du vergisst nach dem Essen das versprochene nix SOFORT reinzustellen !!

*marionsonstmitdeinerliebenfraumaleinernstestwörtchenredenmuss*

Isst Silvia auch gerne Fisch wie Du ? Oder geht der Anteil von Deiner Gattin an die Kitties ?
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Marion

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 00:42:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Heinzl, spuck endlich das Rezept aus !*g*
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Beko

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 10:16:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Stockfisch wird übrigens aus Schellfisch und Dorsch(Kabeljau)und verwandten Magerfischarten gemacht. Trockenfische gewinnt man aus frischen Fischen, die 2- 3 Monate an der Luft getrocknet werden. Diese Art des Haltbarmachens ist in Europa nur noch in Norwegen und auf Island allgemein üblich. Klippfische sind getrocknete Salzfische. Bei ihnen wird die Lufttrocknung auch auf künstlichem Wege in Trockenkammern erreicht.

Trockenfische sind heute kaum mehr gefragt. Soweit sie noch hergestellt werden, sind sie nahezu ausschließlich für den Export in Entwicklungsländer bestimmt!
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Marion

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 10:40:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Stockfisch..noch was dazu:
Bereits kurz nach der Eroberung Amerikas durch Kolumbus wagten sich portugisische Fischer mit ihren Booten bis in die Gewaesser Terranovas, Neufundlands, um dort Dorsch und Kabeljau,(bacalhau), zu fangen. Taeglich verarbeiteten sie ihre Beute, schnitten die Koepfe ab, entfernten Wirbelsaeule und Seitengraeten und salzten die Fische ein. So konserviert verdarb der Fisch nicht, so dass die Schiffe vor der Atlantikkueste Kanadas solange ausharren konnten, bis sie voll
beladen waren. Erst nach der Rueckkehr in die Heimat wurde Klippfisch an der Sonne getrocknet.

Nicht einmal ein Jahrzehnt nach der Entdeckung Amerikas stellte Klippfisch ein Zehntel saemtlicher in nordportugisischen Haefen verkaufter Faenge. Damals kam ihm besondere Bedeutung als Schiffsproviant fuer Handels- und Entdeckungsfahrten zu. Noch immer laufen portugisische Schiffe aus, um Kabeljau oder andere
dorschartige Fische zu fangen und an Bord zu verarbeiten. Aber laengst wird ein erheblicher Teil des in Portugal verbrauchten Klippfischs aus Norwegen, England und Kanada importiert.

Bacalhau wird in Portugal in der Regel im ganzen Stueck verkauft (obwohl Stockfisch im Unterschied zu Klippfisch sofort getrocknet und nicht gesalzen wird, hat sich inzwischen die Bezeichnung Stockfisch generell fuer gesalzenen und getrockneten Kabeljau eingebuergert):

Especial heissen die groessten, dicksten und besten Exemplare, die um die fuenf Kilogramm wiegen. Graudo bezeichnet die duennere Qualitaet.
Lombo oder meio heissen die begehrten dicken Mittelstuecke.
Barbatanas sind die preiswerten Flossen, aus denen sich aber exzellente Gerichte zubereiten lassen.

Vor den vielfaeltigen Zubereitungsweisen steht immer das gruendliche Entsalzen. Stockfisch muss in kaltem Wasser, am besten sogar im Kuehlschrank, in der Regel mindestens 24 Stunden entsalzen werden, wobei das Wasser vier- bis fuenfmal erneuert werden sollte. Je nach
Dicke der Stuecke kann diese Zeit betraechtlich varieren. Fuer sehr duenne Stuecke koennen zwoelf Stunden ausreichend, fuer dicke Seiten
36 Stunden angemessen sein. Nicht ausreichend entsalzener Fisch macht jedes Gericht ungeniessbar, zu lange gewaessert, wird der Fisch lasch und geschmacklos. Eindeutige Hinweise gibt das zuletzt erneuerte Wasser. Frisch spielt Kabeljau in Portugal praktisch keine Rolle.
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Heinz Pawelzik

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 20:59:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

So da bin ich wieder liebe Leute und möchte nun mal unser Rezept über die Zubereitung von Scampis erzählen. Bitte entschuldigt die Verspätung von 24 Stunden ( grins ) Man nehme pro Person 1 kg Scampischwänze möglichst große und wenns geht noch in der Schale. Ferner braucht man ca. 2 l. gutes Olivenöl, 2 ganze Knoblauchzwiebeln und Salz. Das Öl wird in die Pfanne gegeben ca. halb voll und erhitzt. Die Knoblauchzehen werden geschält, in dünne Scheiben geschnitten und vorab ins Öl getan. Nachdem die Scheiben braun geworden sind ( nicht schwarz ) werden sie mit einer Kelle aus der Pfanne genommen und aufbewahrt. Nun kommen die gesalzenen Scampis ins heiße Öl ( Vorsicht spritzt ) und brutzeln bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten je nach Größe, bis sie rot und fest sind. Nun serviert man die Scampis zusammen mit Weisbrot, Rotwein und American Dressing von Blockhouse, wobei die Knoblauchscheiben in den Dressing getan werden. Dieses Dressing ist die Soße zum Dippen für die Scampis und schmeckt total gut. Natürlich passt auch noch ein Salat dazu, aber wir essen lieber die Scampis :-))) Das Rezept hat nur einen Haken, es ist nicht gerade billig. So nun zu Marion, daß mit den Bildern ist natürlich ok und danke für die nette Mail. Ich soll Dich ganz herzlich von Sille grüßen !!! Tschüß Ihr lieben ich geh jetzt heia machen.
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Heinz Pawelzik

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 21:11:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Sorry eins noch, die Katzen mögen leider überhaupt keinen Fisch, so sind sie nun mal die Süßen. Lille ist lieber Schokolade (ehrlich is so)
Und Garfield ist am liebsten Trockenfutter oder Putenbrust. Naturlich werden sie von uns nicht nur damit gefüttert, das kann man wohl auch sehen. Nun zu Sille, die mag génau wie ich alle Sorten Fisch sehr gerne. Bei mir liegt das in der Familie, denn mein Vater, Gott hab ihn seelig, war Fischer in Masuren am Spirdingsee genau wie der ganze Rest der Familie väterlicherseits. Sorry für die kleine Abschweifung von den Rezepten.
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Just

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 21:26:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Masuren ..., das sollen ja reiche Fischgründe sein, hab' mal davon gelesen und landschaftlich soll es auch sehr schön sein ... Der Name allein zergeht ja schon auf der Zunge. Heinz, da hälst Du ja die Fischerfahne Deiner Familie hoch, auch wenn's nicht mehr beruflich ist ...
Zum obersten Beitrag.Zum vorigen Beitrag.Zum nächsten Beitrag.Zum unterstem Beitrag. Der URL dieses Beitrages.

Heinz Pawelzik

Bewertung: -
Abstimmungen: 0 (Abstimmen!)

Veröffentlicht am Samstag, den 04. November, 2000 - 22:21:   Beitrag editierenSchnellansichtBeitrag drucken   Beitrag verschieben (Nur für Moderatoren)

Hallo Justus, hier mal ein netter Link zum Thema Fischen in Masuren http://www.wedkarstwo.sitech.pl/ schau mal rein, falls Du mal dorthin möchtest ist das hilfreich. Sag vorher bescheid, dann komme ich mit.

Themenbereiche | Letzter Tag | Letzte Woche | Explorer-Ansicht | Suche | Benutzerliste | Hilfe/Anleitungen | Lizenz Admin